Rahmenvertrag zwischen SPANGLER und HUBER

07.09.2016 Rahmenvertrag zwischen SPANGLER und HUBER

Heute für eine engere Zusammenarbeit morgen.

Dietfurt/Töging, 07. September 2016 – Zu einer Feierstunde hat der Oberpfälzer Betrieb am 07.09. seine Mitarbeiter eingeladen. Aus der langjährigen und bewegten Vergangenheit hat sich mit einem Rahmenvertrag ein Bündnis geformt, das die Beziehungen der Unternehmen auch für die Zukunft auf eine solide Basis stellt.

Intensiver freundschaftlicher Austausch
Seit dem ersten Auftrag sind schon über 35 Jahre vergangen, berichtet Hannelore Spangler in einer kurzen Ansprache den Mitarbeitern sowie dem Vorstand der Huber SE. Herrn Dr.-Ing. Oliver Rong, und Herrn Alexander Weber, Leiter Einkauf bei Huber. Beide Unternehmen haben sich seitdem zum international tätigen Unternehmen entwickelt. Die Arbeitsbeziehung zwischen beiden Unternehmen ist noch immer sehr erfolgreich. Es besteht ein reger gegenseitiger Austausch, der durch immer neue Weiterentwicklungen wie die voranschreitende Digitalisierung immer intensiver und inhaltsreicher wird, und damit als Beschleuniger die Firma Huber als Marktführer in Wasseraufbereitung, Abwasserreinigung und Schlammbehandlung unterstützt.

Erleichterungen im täglichen Miteinander
Aus dieser langjährigen und erfolgreichen Beziehung wurde nun erstmalig ein Rahmenvertrag geschmiedet, der die Zukunft untermauern, und die langfristige Zusammenarbeit der beiden Firmen in noch produktivere Bahnen lenken wird. Der Rahmenvertrag tritt in Zukunft bei allen Projekten in Kraft und enthält klare Vorgaben zu Dingen wie Lieferzeiten, Dokumentationen, Zahlungs- und Lieferbedingungen, Lieferverzug, Verpackung, Qualitätssicherung und viele weitere Punkte.

Geben und Nehmen
Auch Dr. Oliver Rong äußerte sich lobend über die langjährige gemeinsame Vergangenheit sowie die positive Zukunft. So brächte der Vertrag existierende gemeinsame Verständnisse in schriftliche Form.
„Der Rahmenvertrag ist ein Meilenstein in unserer Firmengeschichte auf dem wir uns aber nicht ausruhen können und dürfen. Im Gegenteil, wir müssen uns auch in Zukunft sehr anstrengen, damit die Firma HUBER mit uns zufrieden ist und bei uns Produkte bestellt.“ schloss Hannelore Spangler.

Frau Spangler und Herr Dr. Rong eröffnen die Feierstunde
Frau Spangler und Herr Dr. Rong eröffnen die Feierstunde
Feierstunde mit allen Mitarbeitern am Firmengelände
Feierstunde mit allen Mitarbeitern am Firmengelände

 

 

 

 

 

 

 


Über SPANGLER
Die SPANGLER GmbH mit Sitz in Töging im Altmühltal beschäftigt derzeit 130 Mitarbeiter und ist seit 35 Jahren ein zuverlässiger Partner des nationalen und internationalen Maschi-nen- und Anlagenbaus. Über die Hälfte der produzierten Anlagen werden weltweit exportiert.
SPANGLER Automation plant, programmiert und fertigt die Steuerungs- und Automatisierungstechnik für Anlagen in den unterschiedlichsten Branchen: Umwelttechnik, Agrarwirtschaft, Bau-, Lebensmittel-, Automobil‑, Rohstoff- und Pharmaindustrie. Darüber hinaus übernimmt SPANGLER die Inbetriebnahme sowie den After-Sales-Service der Schalt- und Steuerungsanlagen.

 


Pressemitteilung (370kb)

SPANGLER GMBH und HUBER SE stärken die Partnerschaft (5 mb)

Frau Spangler und Herr Dr. Rong eröffnen die Feierstunde (4,6 mb)

Feierstunde mit allen Mitarbeitern am Firmengelände (8 mb)